Seite wählen
Kooperationsdenken, statt Konkurrenzdenken

Kooperationsdenken, statt Konkurrenzdenken

Es gibt jene von uns in dieser Welt, die von Natur aus konkurrenzbetont sind. Wir konkurrieren sogar darum, wie sehr wir miteinander konkurrieren. Wir denken ständig in den Kategorien von „Gewinnen“ oder „Verlieren“.

Es ist nichts Falsches daran, einen Wettbewerb gewinnen zu wollen. Der Trick ist, den Unterschied zwischen einem konkurrenzbetonten Event und einem Event zu unterscheiden, bei dem der Preis durch Kooperation anstatt durch Konkurrenzkampf gewonnen wird.

Sehen Sie, wenn Sie an einem Wettbewerb teilnehmen, gibt es immer ein Ziel oder eine Ziellinie. Wenn Sie zum Beispiel eine Partie Schach spielen, ist das Ziel das „Schach-Matt“. Wenn Sie American Football spielen, ist das Ziel, in einer begrenzten Zeit mehr Punkte als das Gegnerteam zu bekommen. Beim Internet Marketing hingegen gibt es keine Ziellinie. Es gibt kein Zeitlimit, und das Spiel ist niemals vorbei.

Das Ziel beim Internet Marketing ist, das Internet Marketing vorwärts zu bringen. Kooperation ist effektiver als Konkurrenz.

Jeder bringt sozusagen seine Schulter an das Rad, und drückt gemeinsam, um das kollektive Ziel zu erreichen, Internet Marketing im Allgemeinen weiter voranzubringen. Die vereinte Anstrengung ist für jeden Teilnehmer besser, weil jeder gewinnt.

Für diejenigen von uns, die geborene Wettkämpfer sind: Wir müssen darum wetteifern, wer am kooperativsten sein kann. Wir müssen mehr Leads liefern. Wir müssen mehr Joint Ventures eingehen.

Wir müssen uns strecken, um schneller zu helfen, als andere. Das ist der einzige Weg, wie Wettkampf bei der Kooperation helfen kann, die für erfolgreiches Internet Marketing notwendig ist. Da draußen gibt es genügend Business für alle von uns. Die Menge an Business ist nicht limitiert. Wir alle können einen Nutzen davon haben, wenn irgendeiner von uns einen Nutzen hat.

#futureinfinity

„Squeeze Pages“ Splitt – testen

„Squeeze Pages“ Splitt – testen

Völlig unabhängig davon wie gut Sie ihre Seite gestalten und wie minuziös Sie alle Teile dieser analysiert haben, es ist ein Ding der Unmöglichkeit genau vorauszusagen wie ansprechend ein Layout auf Ihre Besucher wirken wird bevor Sie nicht alternative Designs mit einem Vergleich ausprobiert haben.

Eine einfache Methode um Ihre Seite zu analysieren und die Konversionsrate zu ermitteln ist Googles „Website Optimizer“ zu benutzen. Ein Gratis-Tool, das Ihnen helfen wird einen einfachen Split-Test durchzuführen.

Hier können Sie sich für einen Gratis-Account registrieren:

http://www.google.com/analytics/

Alles was Sie tun müssen ist einen kleinen Schnipsel Code in Ihre Seite einzuzufügen, nachdem Sie sich einen Google Analytics Account zugelegt haben. Dieser Code wird Ihnen von Google ausgegeben und steht Ihnen in Ihrem Account zur Verfügung, sobald Sie Ihre Webseite angegeben haben und ihre E-Email-Adresse verifiziert haben.

Einmal den Code eingefügt, wird Google Analytics die Besucher und den Traffic genauestens analysieren.

Beim Split-Test sollten Sie nur ein Element auf einmal testen.

Zum Beispiel: Wenn Sie die Titelzeile Ihrer „Squeeze Page“ ändern, lassen Sie alles andere genau so wie es ist, bis Sie wissen ob die Änderung einen positiven Effekt auf die Konversionsrate hatte.

Nachdem Sie geprüft haben welche Überschrift am besten funktioniert, ändern Sie das nächste Element Ihrer „Squeeze Page“. Machen Sie sich nun an das Farbschema oder die „Opt-In Box“ oder der Beschreibung Ihres Angebotes.

Testen Sie immer das Original gegenüber der Änderung und haben Sie genug Geduld es ausgiebig zu analysieren. Solange bis Sie sicher gehen können, dass Sie genaue Resultate erhalten haben, bevor Sie endgültige Änderungen vornehmen.

Sollten Sie es für schwierig befinden eine eigene „Squeeze Page“ zu gestalten, sehen Sie sich ruhig bei der Konkurrenz um und finden Sie heraus, welche davon erfolgreich sind. Um einen Anhaltspunkt zu haben wie die Ihrige aussehen sollte.


Kopieren Sie diese nicht. Aber Sie können sie gut als Quelle der Inspiration oder Basis nutzen um darauf aufzubauen.

Sollten Sie sich nicht mit HTML oder CSS auskennen, könnten Sie als Alternative Ihre „Squeeze Page“ mit WordPress erstellen.

Mit WordPress wird es Ihnen ermöglicht, eine statische Webseite innerhalb weniger Minuten zu erstellen und durch einfaches Kopieren des Autoresponder-Codes auf die Hauptseite, können Sie eine vollumfänglich funktionierende „Squeeze Page“ mit nur wenigen Schritten erstellen.

Sie können WordPress auf https://wordpress.org herunterladen. Eine gratis Kopie von „Code Banter’s WordPress autoresponder Plug-In“, welches Ihren Blog mit einer funktionstüchtigen „Opt-In Box“ versieht, finden Sie auf http://www.CodeBanter.com

Es gibt auch vorgefertigte HTML-Alternativen, von Professionellen Entwicklern, die schon mit einem Autoresponder-Plug-In versehen sind:

http://www.instantsqueezepagegenerator.com/

Desweiteren könnten Sie auch eine Video-basierte „Squeeze Page“ erstellen. Bei welcher Sie ein Video bereitstellen, welches dem Besucher erklärt was für Vorteile er durch eine Anmeldung erfährt.

Benutzen Sie gratis Video-Edit-Software wie den Windows Movie Maker oder laden Sie sich die Trial-Version von Camtasia (http://TechSmith.com) herunter, um eine kleine Slideshow oder ein Video zu erstellen, das den Besucher direkt ansprechen sollte und die Vorteile einer Registration hervorhebt.

Vergessen Sie niemals Ihre „Squeeze Page“ Split-Tests zu unterziehen, um sie ständig zu verbessern und sich nach und nach an das Ideal heranzutasten und damit ebenfalls Ihre Ergebnisse zu verbessern.

Welche Tools benötigt man im Emailmarketing

Welche Tools benötigt man im Emailmarketing

Beim „List Building“ geht es rein um den Kontaktaufbau mit Ihrer Kundschaft durch das Anbieten von nützlichen Informationen, für welche sie sich aber bei Ihnen anmelden müssen.

Sobald solch ein Besucher ein Mitglied Ihrer Liste ist, können Sie auch schon damit beginnen ihnen Werbemails, die jedoch immer noch nützliche und für den Kunden interessante Informationen enthalten sollten, zu versenden.

E-Mail Marketer (wie Sie!) sammeln Leads durch eine Kombination von „Squeeze Pages“ und „Opt-In Formularen“. Diese Formulare werden durch Ihren Autoresponder-Anbieter zur Verfügung gestellt und sind im HTML-Code Ihres Squeeze Page Templates integriert.

Jedes Mal wenn ein Besucher seinen Namen und seine E-Mail-Adresse eingibt, wird er zu Ihrer E-Mail Liste hinzugefügt und wird ein aktiver Abonnent Ihres Newsletters.

Das „List-Building“ hilft ihnen beim Prozess, aus den Abonnenten aktive Käufer zu machen. Zumal, sobald so ein potentieller Kunde zu Ihrer „Mailing-Liste“ hinzugefügt wurde, können Sie sich daran machen eine persönliche Verbindung zu ihm herzustellen, welche ihn zum Kaufen anregen wird.

Um eine erfolgreiche E-Mail Marketing Kampagne zu führen, sollten Sie sicher gehen, dass sie alle benötigten Tools haben:

Eine professionelle Autoresponder Account ist unverzichtbar!

Ihre eigene E-Mail Kunden Liste aufzubauen, ist das Absolut Beste, und Zielgerichtetes Marketing Instrument im Internet-Marketing überhaupt.

Sie müssen unbedingt die E-Mail Adresse von den Interessenten einfangen, und diese Interessenten zu bezahlfreudigen Kunde machen.

Diese E-Mail Newsletter Liste ist entscheidend für Ihren online Erfolg. Ohne diese E-Mail Liste, haben Sie keine Chance auf Erfolg.

In dieser Newsletter Liste, können Sie sich als Profi hervorheben, und ein sehr großes Vertrauen zu diesen Interessenten aufbauen, so dass diese wirklich zu zahlenden Kunden werden.

Der Schlüssel zum Erfolg, für die eigene Newsletter liste!

Dafür benötigen Sie ein sehr guten „Autoresponder-Services“ mit dem Sie die E-Mails einsammeln und verwalten können und das alles voll Automatisch. Ich kann Ihnen Klick-Tipp wärmstens empfehlen es ist eine der besten deutschen Anbieter dann gibt es noch Flatrate Newsletter und GetResponse. Sie benötigen nur einen, entscheiden Sie selbst.

Es wird Ihnen ermöglicht unendlich viele E-Mails Adressen zu sammeln und E-Mail Listen aufzusetzen. Beim Aufteilen Ihrer Listen, wird es Ihnen ermöglicht die E-Mails auf die Bedürfnisse Ihrer Kundschaft abzustimmen. Sie müssen es so sehen, jeder E-Mail Adresse ist bares Geld wert, es ist die Internet Währung davon kann keine genug haben. Ohne eine große E-Mail Liste verdienen Sie kein Geld, das ist die Tatsache. Deshalb je größer Ihre E-Mail Liste ist desto mehr verdienen Sie.

Implementieren Sie die Anmeldeseite mit dem OPTIN Feld von diesen Anbietern. Mit diesen Service, können Sie die E-Mail Adresse, der Interessenten einsammeln. Da diese mit den Internet Service Providern sehr eng zusammen arbeiten, und deshalb kommen Ihre E-Mails auch bei den Interessenten an, und landen nicht wie bei so vielen billig E-Mail Services im Spam Ordner.

Das wäre FATAL und am falschen Ende gespart, geben Sie lieber 200,- Euro im Jahr für Profi-E-Mail-Services aus, aber Sie wissen Ihre Interessenten erhalten Ihre E-Mails natürlich auch in deren Posteingangs Ordner, und nicht wie bei so vielen billig Anbietern im Spam Ordner.

Als nächstes benötigen Sie eine „Squeeze Page“

Eine „Squeeze Page“ beinhaltet Ihr „Opt-In Formular“ und bietet Ihren Kunden die Möglichkeit, herauszufinden was Sie anbieten und können sich dazu entscheiden ein aktives Mitglied bei Ihnen zu werden.

Eine „Squeeze Page“ hat vieles mit einer Verkaufsseite gemein. Beide dienen dem einzigen Zweck neue Kunden zu gewinnen und sie dazu zu motivieren etwas zu tun, in diesem Fall, Ihren Newsletter zu abonnieren.

Der Aufruf zur Aktivität ist essenziell beim erstellen einer gut funktionierenden „Squeeze Page“ und Sie müssen große Gewichtung darauf legen, dass die Besucher das „Opt-In Formular“ ausfüllen, sonst werden sie logischerweise nicht Ihrer Liste hinzugefügt.

Sie müssen den Besucher einfach dazu bringen den Namen und die E-Mail-Adresse einzugeben. Ebenso sollten Sie Ihnen erklären, dass sie die E-Mail-Adresse bestätigen sollen (da Sie laut DSGVO einen „Double Opt-In“ zum eintragen nutzen sollten).

Vergesse Sie nicht, dass wenn Sie eine „Squeeze Page“ erstellen, Sie die Besucher auf dieselbe Weise motivieren sollten, wie es bei einer gewöhnlichen Verkaufs-Seite der Fall ist, auch wenn die Struktur durchaus von einer solchen abweicht.

Reine Verkaufs-Seiten sind im Normalfall so angelegt, um möglichst viele Informationen zu einem bestimmten Produkt oder Angebot zu liefern, weil das Augenmerk darauf liegt, aus den Besuchern Kunden zu machen.

Jedoch bei einer „Squeeze Page“ drängen Sie den Besucher nicht dazu eine Entscheidung zu treffen und ein Produkt zu erwerben oder etwas anderes zu unternehmen, ausser sich bei Ihnen zu registrieren und dazu noch ein gratis Produkt zu erhalten.

Während Sie Ihre „Squeeze Page“ kreieren, sollten Sie stets dieses Spezialangebot oder Geschenk im Kopf haben. Sie sollten sich möglichst auf Ihren Markt fokussieren und Ihr Angebot nach einem existierenden Problem, der Nachfrage oder Anfragen richten.

Um den bestmöglichen Anreiz zu schaffen, müssen Sie den Markt genau analysieren, so wie auch Ihre Konkurrenz studieren. So fällt es Ihnen leichter ein entsprechendes Angebot für Ihre Zielgruppe zu erstellen.

„Squeeze Pages“ sollten eine klare Struktur und ein einfaches Navigationssystem haben. Dazu sollten sie nicht zu überladen wirken und vor allem ein unwiderstehliches Angebot enthalten.

Fassen wir also Zusammen: Ihr „Mailing List“-Trichter sollte aus drei Hauptteilen bestehen:

1: „Squeeze Page“ mit einem „Opt-In Formular“

2: Unwiderstehliche qualitativ hochwertige Angebote oder Anreize
3: Folgemails und Folgeangebote

Damit Sie eine möglichst effektive „Squeeze Page“ erstellen können, habe ich hier einen kleinen Überblick über die wichtigsten Elemente, die Sie in Ihre „Squeeze Page“ integrieren sollten zusammengestellt:

Überwältigende, aufmerksamkeitserregende Überschriften

Die Überschrift Ihrer „Squeeze Page“ ist normalerweise das erste was Ihre Besucher sehen werden und deshalb sollte sie möglichst ansprechend sein und die Besucher neugierig machen, damit Sie mehr über Ihr Angebot erfahren möchten. So steigern Sie die Chance aus dem Besucher einen Abonnenten zu machen.

Der Text der Überschrift sollte ein bisschen grösser sein als der restliche Text und um ihn noch mehr hervorzuheben, wirkt es wahre Wunder ihn in einer anderen Farbe darzustellen (Rot und Blau eignen sich sehr gut dafür).

Sie könnten ebenfalls in Betracht ziehen jede Überschrift hervorzuheben. Dafür eignen sich die Tags

und

sehr gut, denn damit lässt sich der Text vergrößern. Die Überschrift dient nicht nur dazu, den Besucher darauf aufmerksam zu machen, es macht den „ Crawlern“ der Suchmaschinen auch klar, dass es sich hierbei um wichtigen und relevanten Text handelt.

Zentrieren Sie die Überschrift in Ihrem Template und versuchen Sie ebenfalls Ihre „Opt-In Box“ einzubinden, damit sie möglichst nahe der Überschrift zu finden ist.

Sollten Sie eine CSS-basierte „Squeeze Page“ benutzen, wird Ihre „Opt-In Box“ sich in der rechten Spalte befinden, mit einer Punkteliste der Vorteile Ihrer Seite.

Inhalt/Body

Es bietet sich an, den Inhalt möglichst knapp zu formulieren und lediglich die wichtigsten Aspekte hervorzuheben.

Vermeiden Sie wortreiche „Squeeze Pages“ welche Unmengen von Text beinhalten. Ihre „Squeeze Page“ verfolgt ein einziges Ziel, nämlich aus Besuchern Abonnenten zu machen. Aus diesem Grund sollten Sie sie übersichtlich und interessant gestalten und sich so kurz wie möglich fassen.

Später werden Sie Ihre Squeeze Pages testen, um herauszufinden was die Besucher als am ansprechendsten empfinden. Aber für den Anfang, habe ich hier eine kleine Übersicht erstellt, von Dingen die Sie beim Gestalten einer „Squeeze Page“ beachten sollten, damit sie übersichtlicher und verständlicher ist. Dies wird sich unmittelbar bei der Besucher/Abonnenten-Rate niederschlagen:

1) Punktelisten benutzen um die Vorteile hervorzuheben.

Punktelisten heben wichtige Features hervor und lenken die Aufmerksamkeit auf die Vorteile einer Registrierung.

Dies ist eine hervorragende Methode um den Besuchern aufzuzeigen, welche Vorteile eine Registration mit sich bringt.

Sollten Sie zum Beispiel einen Bericht wie „Insider Geheimnisse für das Finden eines Heimjobs“ anbieten, könnte ihr Angebot folgendes beinhalten:

· Finden Sie heraus wie man an eine gut bezahlten Heimjob bekommt, auch wenn Sie keine Erfahrung auf diesem Gebiet haben.

· Lernen Sie wie man Abzocker-Angebote erkennt, welche zuhauf im Internet angeboten werden.

· Entdecken Sie die Nr. 1 Webseite für Freischaffende, bei welcher 99,9% innerhalb einer Woche einen sicheren Heimjob finden können.

· Erfahren Sie wie man einen ansprechenden Lebenslauf erstellt, der sicherstellt, dass sie bei den Top-Anbietern Beachtung finden werden.

2) Ihren Fokus IMMER Fixieren

Eliminieren Sie alle externen Links auf Ihrer Seite und halten die „Squeeze Page“ knapp und aufs Zielpublikum fokussiert. Es sollte nicht Ihr Ziel sein die Besucher abzulenken oder auf eine externe Seite zu bringen (nicht einmal interne Links sind wirklich hilfreich).

Ihre EINZIGE Option sollte es sein sich bei Ihrer „Mailing Liste“ zu registrieren. Sie wollen die Besucher doch nicht verwirren oder davon abhalten.

Also auch bitte keine Social Media Links von Facebook, Instagram und Co. einfügen!

Vermeiden Sie Navigations-Menüs, „Widgets“, Plug-Ins oder Links zu anderen Artikeln. Ihre „Squeeze Page“ sollte lediglich aus einer Seite bestehen. Darin bringen Sie eine Punkteliste, eine Überschrift, die „Opt-In Box“ und die Datenschutzbestimmungen unter. Eliminieren Sie Wirrwarr und jegliche unnötigen Informationen, die nicht dazu dienen den Besucher zu einer Registration zu animieren.

3) Eindeutiger und klarer Aufruf zur Aktivität

Wollen Sie Ihre „Squeeze Page“ möglichst erfolgreich gestalten, MÜSSEN sie unbedingt dafür sorgen, dass die Besucher einfach auf Ihr „Opt-In Formular“ gelangen können, sich dort eintragen, und Sie ihre Anmeldung bestätigen.

Gehen Sie NICHT davon aus, dass die Leute Bescheid wissen, was zu tun ist. Nicht jeder Besucher bringt Erfahrung im Umgang mit „Mailing Listen“ mit. Deshalb sollten Sie klar aufzeigen wie man an Ihr vorteilhaftes Angebot gelangt.

Ebenfalls müssen Sie klar stellen, dass die Angaben, d.h. die E-Mail-Adresse bestätigt werden müssen.

Bei einem „Double Opt-In Format“ , sind Sie nicht in der Lage mit den Abonnenten zu kommunizieren, falls Sie ihre E-Mail-Adressen nicht verifiziert haben.

Aus diesem Grund ist es wichtig die Leute ausdrücklich darauf hinzuweisen, dies unbedingt zu tun.

(Dies kann mittels einer zweiten Seite geschehen, auf die Ihre Besucher nach dem Anmelden automatisch gelangen, in welcher sie nochmals darüber informiert werden, dass sie in Kürze eine E-Mail erhalten werden und damit Ihre E-Mail-Adresse verifizieren müssen.)

Genauso wie bei Ihrer „Squeeze Page“ sollte auch diese kurz und knapp gehalten werden. Auch hier gilt: Keine externen Links auf dieser Seite. Der Abonnent sollte nicht abgelenkt werden und am besten sofort die E-Mail-Adresse verifizieren. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass er es versäumt dies zu tun.

Es könnte nützlich sein den Aufruf durch fettgedrucktes etwas hervorzuheben. Das könnte in etwa so aussehen:

“Verifizieren Sie Ihre Angaben umgehend um noch heute einen GRATIS Bericht zu erhalten – bevor es zu spät ist!“

Dies erweckt den Anschein, dass sofortiges Handeln nötig ist und sie freuen sich umso mehr über Ihr Angebot. Dies sollte man niemals ausser Acht lassen. Sie können auch die „Knappheit Taktik“ anwenden wenn Sie dies vorziehen

“Nur noch 25 Guides erhältlich!
Greifen Sie zu bevor es zu spät ist!”

4) Minimieren sie Grafiken und setzen Sie diese geschickt ein

Ihre „Squeeze Page“ sollte schnell geladen werden und möglichst schnörkellos sein. Jedoch hat es sich herausgestellt, dass das Bild eines Covers oder E-Covers die Erfolgsrate der Registrationen, durch den visuellen Anreiz des Produktes, welches sie bei einer Registration erhalten, erhöht.

Es gilt darauf zu achten, dass die Grafik, welche Sie verwenden eine hohe Qualität aufweist und möglichst im Originalzustand ist. Ebenso sollte das Bild so gut wie möglich das Produkt, welches Sie anbieten, repräsentieren.

Nehmen wir an Sie bieten einen Bericht über „Hundetrainer-Fehler die man nicht begehen sollte“ an. Wählen Sie also eine Grafik, die zum Thema passt und in etwa den Inhalt vermittelt.

Es ist wirklich wichtig, dass Sie den Anmeldeprozess selbst zumindest ein Mal getestet haben, um zu sehen ob alles funktioniert. Ob zum Beispiel die Bestätigungsmail“ Ihres „Autoresponders“ sein Ziel erreicht und fehlerlos ist oder die „Opt-In Box“ tadellos funktioniert.

„Squeeze Pages“ können detailliert und lang oder kurz und präzise sein. Es ist immer eine Frage des persönlichen Geschmackes und des Zielpublikums.

Es ist ein Muss, die Vorteile einer Registration hervorzuheben und dass Sie die „Opt-In Box“ grafisch betonen, wo immer es möglich ist.

Verwenden Sie immer eine Titelzeile die genauestens erklärt, was die Besucher erhalten werden, sollten sie sich bei Ihnen anmelden. Die Leute sind eher zögerlich damit Ihre E-Mail-Adresse preiszugeben und es ist Ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sie erfahren, welche Vorteile sie haben wenn sie es dennoch tun.

Unabhängig davon wie Sie Ihre „Squeeze Page“ gestalten, sollten sie immer alles testen, um zu erfahren was am besten funktioniert und entsprechende Verbesserungen vornehmen.

Im nächsten Blog Beitrag werde ich Ihnen zeigen, wie genau man einen Split-Test durchführt und durch diesen herausfinden kann, wie man seine Seite verbessern und die Besucher/Abonnenten-Rate erhöhen kann.

Modellieren Sie Ihren Erfolg anhand anderer Internet-Existenzgründer

Modellieren Sie Ihren Erfolg anhand anderer Internet-Existenzgründer

Sie können sie beobachten und viel von ihnen lernen, und viele der Internet Marketing Fallen vermeiden. Es gibt eine Menge Fallen da draußen und Sie müssen wirklich nicht in jede einzelne von ihnen hineintappen und sich wieder mühsam herauswinden.

Sie brauchen auch nicht das Rad zweimal zu erfinden. Die grundlegende und einfache Wahrheit ist, dass es Businessmodelle gibt, die funktionieren, und dass es Businessmodelle gibt, die katastrophale Misserfolge sind. Diejenigen, die offensichtlich Geld einbringen, sind die erfolgreichen. Sie werden keine erfolgreichen Internet Marketer finden, die nicht funktionierende Businessmodelle verwenden.

Es ist wirklich eine ziemlich sichere Wette, dass die Top Marketer die besten verfügbaren Techniken benutzen. Die meisten dieser Top Marketer haben bereits die meisten Fehler gemacht, die einem passieren können, und wenn sie eine Technik nicht benutzen, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sie bereits wissen, dass sie nicht funktioniert.

Was ich damit meine, ist, dass sie Ihnen einfach nichts bringen wird…sie wird Ihnen kein Geld einbringen, und Geld verdienen ist die beste Definition für erfolgreiches Internet Marketing.

Hier haben wir also den besten Ratschlag, den Sie jemals kriegen werden. LERNEN SIE VON DEN BESTEN! Schauen Sie sich einfach im Internet um, finden Sie erfolgreiche Internet Marketer, und lernen Sie von ihnen.

Finden Sie heraus, was sie wirklich tun und welche Techniken sie haben, die sie wirklich erfolgreich machen. Dann machen Sie sich diese Techniken zu eigen. Implementieren Sie sie in ihr eigenes Internet Business.

Es gibt eine Technik, die so gut wie alle erfolgreichen Internet Marketer benutzen, und sie benutzen sie ständig.

Sie stellen Fragen, und sie hören sehr genau auf die Antworten. Eine andere Technik, die alle erfolgreichen Internet Marketer benutzen, die ich kenne, ist, dass jeder von ihnen viele verschiedene Einkommensquellen hat.

Sie setzen nicht alles auf ein Pferd. Lernen Sie von den Besten, und dann werden Sie auch ein supererfolgreicher Internet Marketer sein.

Starten Sie Ihre eigene innere Mastermind Gruppe

Starten Sie Ihre eigene innere Mastermind Gruppe

Andrew Carnegie bat Napoleon Hill, die 504 erfolgreichsten Leute dieser Ära zu interviewen. Carnegies Ziel war, die gemeinsamen Erfolgsfaktoren zu identifizieren. Das war im Jahre 1908 und Andrew Carnegie war damals vermutlich der reichste Mann der Welt.

Neunundzwanzig Jahre später hat Napoleon Hill sein berühmtes Buch herausgebracht, „Think and Grow Rich“. Das Buch erläutert dreizehn Prinzipien, die seine vielen Jahre der Recherche als Gemeinsamkeit jeder wirklich erfolgreichen Person auf dieser Liste identifiziert haben.

Eines dieser Prinzipien war, dass niemand alleine den Erfolg erreicht hat. Hill nannte diese Gruppen „Mastermind Groups“. Die Idee war, dass ein Kopf besser war als zwei und zwei besser als drei und so weiter.

Jede wirklich erfolgreiche Person hat ihre eigene Mastermind Gruppe… eine Gruppe von Leuten, auf die er sich verlässt, ihm Ratschläge zu geben, ihn zu kritisieren, ermutigen, motivieren und inspirieren. Kollektive Intelligenz, gemäß Hills Theorie, ist größer als jede Intelligenz alleine.

Dieses Prinzip anzuwenden, ist von zentraler Wichtigkeit, um Erfolg in der Internet Marketing Community zu haben. Sie müssen Ihre eigene Mastermind- Gruppe bilden. Wenn Sie im Internet Marketing involviert sind, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass dort Gruppen von Marketern sind, die zusammenarbeiten.

Die Cross-Promotion von Produkten und Services Anderer. Kurz gesagt, sie sind eine Gruppe…eine Mastermind-Gruppe. Auch Sie brauchen eine eigene Mastermind-Gruppe.

Der Weg, um Ihre eigene Mastermind-Gruppe zusammen zu bekommen, ist durch die Kontakte, die Sie ganz natürlich knüpfen, wenn Sie im Internet Marketing engagiert sind. Aus diesen Kontakten bilden Sie Ihre eigene Gruppe aus engeren Kontakten, die gut Bescheid wissen und zuverlässig sind.

Es braucht Zeit und es braucht Geduld, aber das ist es beides auf jeden Fall wert. Zusammen werden Sie alle stärker sein, als als Individuen. Zwei Köpfe sind wirklich besser als einer, und mehr als zwei sind noch besser.

#futureinfinity

#futuremind

Die 6 Business Phasen

Die 6 Business Phasen

Es gibt 6 entscheidende Phasen wie man ein Geschäft aufbaut. Viele die neu durchstarten wollen machen den Fehler mindestens 1 Phase zu überspringen, manchmal sogar 2 Phasen und wundern sich hinterher warum das Konzept was sich sich überlegt haben nicht funktioniert und sie mit ihrem neuen Geschäftsmodell keinen Erfolg haben.

Daher möchte ich hier einmal auf die 6 entscheidenden Schritte eingehen.

In der Konsumphase geht es ausschließlich darum Ideen zu finden, man konsumiert Unmengen an Material, Bücher, EBooks, Youtube Filme, Seminar einfach alles was einem dabei hilft seine Leidenschafft zu finden, bis die Idee geboren ist für die Geschäftsmöglichkeit.

Nun beginnt die Testphase!

Die gewonnenen Erkenntnisse für die mögliche Geschäftsidee werden nun ausgetestet.

Kommt die Idee an, welches ist die geeignete Plattform. Ist es zwar eine gute Idee, aber liegt mir das überhaupt um damit Glücklich zu sein. Stimmt meine Zielgruppe mit meiner Vorstellung überein?

Jetzt wenn ich in der Aufbauphase angelangt bin, weiß ich endlich was ich vor habe. Nun geht es los mit Social Media, Community Aufbau, Reichweite aufbauen und sich als Experte zu positionieren.

Immer wieder Mehrwert geben für seine Zielgruppe.

Eine wichtige Phase, die mit der Testphase gemeinsam häufig übersprungen wird und zu wenig Aufmerksamkeit erhält.

Viele wollen am liebsten gleich nach Phase 1 mit Phase 4 loslegen, der Monetarisierungsphase.

Jetzt geht es darum, die Probleme meiner Zielgruppe zu lösen und dafür auch Geld zu nehmen.

Also wie das Wort auch schon sagt, hier kann man sich seine Leistung bezahlen lassen.

Die Skalierungsphase ist dann der Punkt an dem ich anfange zu wachsen. In die Größe zu kommen mit meinem Unternehmen. Ich überlege mir Strategien, wie ich Arbeit abgeben kann, schaffe Strukturen und fange an alles was geht zu automatisieren.

Ab der Freiheitsphase hat man es geschafft.

Das Unternehmen läuft auch mal einige Wochen ohne viel Zeit und Energie hinein zu stecken.

Der Lohn für die viele Arbeit wird nun ausgezahlt und man kann sich ein klein wenig Entspannen und Durchatmen.

Zwischen all diesen Phasen liegen erst Wochen, dann Monate und später Jahre.

Es erfordert Geduld, Wille, klare Ziele und einen starken Fokus um dann nach 4 – 6 Jahren die letzte Phase erreicht zu haben.

Denken Sie daran, ein Unternehmen zu gründen ist ein Prozess, der dann zum Erfolg wird wenn man die Regeln beachtet.

Natürlich ist es mit Phase 6 nicht vorbei, denn dann beginnt die Zeit der immer währenden Verbesserung, damit es keine Stagnierung gibt.

#Futureinfinity

Spiel das „Internet Marketing Game“ – Vollzeit!

Spiel das „Internet Marketing Game“ – Vollzeit!

Ich habe letzte Nacht bei YouTube ein Video gesehen. Ich bin nicht sicher, welche Art von Produkt dort verkauft wurde, weil ich zu sehr gelacht habe, um aufzupassen, nachdem ich einige Leute sagen hörte, dass sie jeden Monat tausende und abertausende von Euros machen, während sie nur Teilzeit arbeiten.

Einer sagte sogar „ein paar Stunden pro Woche“. Das hat mich WIRKLICH zum Lachen gebracht!

Es war lustig, aber in einer anderen Weise auch traurig. Ich musste daran denken, dass da draußen in der wirklichen Welt tatsächlich Leute sind, die diesen Hype schlucken.

Diese armen Seelen werden ihr hart verdientes Geld in jedwedes Produkt investieren, über das sie stolpern, und sie werden sehr bitter enttäuscht sein.

Es macht keinen Unterschied, welches Produkt verkauft wird. Tatsache ist, dass es möglich ist, Geld online zu verdienen, aber es ist mit Sicherheit nicht einfach, und jeder der glaubt, er kann mit Teilzeitarbeit einen Haufen Geld verdienen, wird schlichtweg für dumm verkauft.

Sie könnten eine nette kleine Website einrichten und sie auf Teilzeitbasis betreiben. Wenn Sie nur ein Hobby wollen (ein teures jedoch), ist das in Ordnung.

Wenn Sie wirklich hauptberuflich Geld mit Internet Marketing, und ein sehr GUTES Leben damit leben wollen, dann sollten Sie es besser in Ihren Kopf kriegen, dass es kein Teilzeitjob sein wird. Sie können nicht drei oder vier Stunden die Woche oder sogar drei bis vier Stunden pro Tag arbeiten, und es in der Welt des Internet Marketing zu etwas bringen.

Die Konkurrenz ist hart! Der Weg zum Erfolg ist ein langer und harter, und Sie können ihn nicht auf einer Teilzeitbasis zurücklegen. Wenn Sie im Internet Marketing wirklich erfolgreich sein wollen, dann glauben Sie mir, wenn ich Ihnen sage, dass es ein Vollzeitjob ist, und dass der Erfolg nicht einfach oder schnell kommen wird.

Die Wahrheit ist, dass ich keinen einzigen sehr erfolgreichen Internet Marketer kenne, der nur eine einzige Einnahmequelle hat. Sie alle haben ihre Finger sozusagen in vielen verschiedenen Kuchen.

Sie haben multiple Einkommensquellen und viele unterschiedliche Websites. Sie müssen darauf achten, was erfolgreiche Leute tun und von ihnen lernen, so dass auch Sie erfolgreich werden können.

Haben Sie jemals den Ausdruck gehört, „Das sind nur Peanuts“? Es ist ein Ausdruck, der bedeutet, dass etwas zu klein ist, um es Wert zu sein. Ich bin da anderer Meinung. Lassen Sie uns sagen, dass Jemand Erdnüsse züchtet und sie an einem Straßenstand verkauft.

Er hat eine Einkommensquelle.

Dann beginnt er, Erdnussbutter herzustellen und verkauft sie ebenfalls. Nun hat er schon zwei Einkommensquellen. Als nächstes fängt er an, die Erdnüsse zu rösten und indem er sie verkauft, hat er drei Einkommensquellen. Dann kauft er günstig Pecannüsse ein und fügt sie seinem Sortiment hinzu und hat daraufhin vier Einkommensquellen. Sie sehen jetzt hoffentlich, was ich meine.

Sein Business ist nicht länger Peanuts. Er hat vielleicht NUR mit Peanuts angefangen, aber er hat zusätzliche Einkommensquellen aufgebaut und nun floriert sein Business, weil er den Geschmack von mehr und mehr Kunden anspricht und bedient.

Genau so funktioniert Internet Marketing auch. Leute werden von verschiedenen Dingen angezogen. Je mehr verschiedene Dinge Sie haben, desto mehr unterschiedliche Leute werden angezogen. Jedes Internet Business fängt mit einer einzigen Idee an, und einer einzigen Website.

So startet jeder erfolgreiche Internet Marketer. Diejenigen, die supererfolgreich sind, hören jedoch nicht mit einer Website auf. Sie schaffen und schaffen. Sie fügen weitere Websites und Produkte hinzu. Sie bauen sich zusätzliche Einkommensquellen auf und Sie sollten ebenfalls nach multiplen Einkommensquellen streben.

Ihre Glaubwürdigkeit und wie Sie sie aufbauen

Ihre Glaubwürdigkeit und wie Sie sie aufbauen

Draußen in der Welt des Offline-Businesses zählen natürlich der Ruf und die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens. Sie sind sehr offensichtlich. In Ihrer eigenen Nachbarschaft wissen Sie, welche Händler als ehrlich angesehen werden und welche Händler keinen guten Ruf haben.

Sie handeln mit den Händlern, die für ehrlich und vertrauenswürdig gehalten werden und die Glaubwürdigkeit in der Gemeinde besitzen. Das Internet ist wirklich nicht anders als eine Gemeinde oder eine Kleinstadt. Der Ruf und die Glaubwürdigkeit sind alles. Ohne sie haben Sie eine sehr geringe (wenn überhaupt) Aussicht auf Erfolg.

Glaubwürdigkeit in der Offline-Business Welt aufzubauen funktioniert nach dem Prinzip: Ein Kunde nach dem anderen. Ein Händler ist sehr davon abhängig, was ein Kunde Anderen über ihn erzählt.

Wenn der Händler hilfreich ist und seinen Kunden hilft, ihre Probleme zu lösen, und wenn er kostenlos gute Ratschläge gibt, dann steigt seine Glaubwürdigkeit, und damit läuft auch sein Geschäft besser. Glaubwürdigkeit im Internet aufzubauen, läuft im Wesentlichen genauso.

Als Internet Marketer müssen Sie sich selbst in der Nische, in der Sie Ihr Business betreiben, als zuverlässig und kenntnisreich erweisen. Das ist der Weg, wie Sie Glaubwürdigkeit aufbauen, und wenn Sie Glaubwürdigkeit aufbauen, folgen die Verkäufe ganz natürlich. Verkäufe kommen nicht zuerst…

Glaubwürdigkeit kommt zuerst.

Es gibt viele Wege, wie Sie Ihre Glaubwürdigkeit in der Welt des Internet Marketings aufbauen können. Sie können Artikel und Ebooks schreiben und vermarkten, die gute und korrekte Information bieten. Sie können in Blogs und Foren posten, und den anderen Mitgliedern beweisen, dass Sie wissen, wovon Sie sprechen.

Sie können Ihr eigenes Forum oder einen Blog auf Ihrer eigenen Website starten. Sie können Anzeigen schalten und wenn Leute auf Ihre Website kommen und Hilfe finden, die Ihre Probleme löst, dann bauen Sie Glaubwürdigkeit auf.

Tatsache ist, dass Ihr Business niemals größer sein wird, als Ihr Glaubwürdigkeitsfaktor. Bauen Sie Glaubwürdigkeit auf und helfen Sie Anderen und der Erfolg wird zu Ihnen kommen.

#futureinfinity

Das Geld ist in der Liste

Das Geld ist in der Liste

Erinnern Sie sich an diesen alten Werbespot (ich weiß nicht mehr für welche Firma er war) der zwei alte Frauen zeigte, die Hamburger kauften und eine von ihnen fragte „Wo ist das Fleisch“? Das Fleisch im Hamburger war so winzig, dass es fast unsichtbar war, und das Fleisch ist das, was aus einem Hamburger einen Hamburger macht.

Eine Liste (E-Mail Liste) ist, was ein Internet Business zu einem Internet Business macht. Es ist das „Fleisch“ von einem Online-Business. Wenn sie so klein ist, dass sie fast unsichtbar ist, dann haben Sie kein Internet Business. Es ist wirklich so einfach. Sie müssen eine Liste haben!

Es gibt viele Wege, eine Liste aufzubauen…eine Liste zu kaufen ist keine von ihnen, lassen Sie sich also nicht täuschen. Sie müssen hart daran arbeiten, Ihre Liste aufzubauen, und das ist eine Aufgabe, die niemals beendet sein wird.

Die größten Internet Marketer in dem Business sind immer noch damit beschäftigt, Listen aufzubauen. Das werden sie immer sein, und Sie sollten es ebenso sein.

Die Tatsache ist, dass ein erster Verkauf an einen neuen Kunden Sie fünf Mal soviel kostet, wie ein wiederholter Verkauf an ein bestehendes Mitglied Ihrer OptIn Liste.

Es ist ganz einfache Mathematik. Die Kosten eines Verkaufes werden vom Gewinn abgezogen. Je weniger es Sie kostet, einen Verkauf zu tätigen, desto größer wird Ihr Profit sein.

Es gibt viele, viele akzeptierte und funktionierende Methoden, eine Liste aufzubauen. Man kann Artikel schreiben und Ebooks schreiben und vermarkten.

Man kann Anzeigen schreiben (kostenlose oder bezahlte). Man kann in Blogs posten und eine Signatur benutzen, die einen Link zu seiner Webseite beinhaltet.

Man kann einen eigenen Blog auf seiner eigenen Website starten. Die Liste geht weiter und weiter, und Sie sollten danach streben, all die verfügbaren Methoden zu benutzen, um Ihre eigene, beeindruckend große Opt-In Liste aufzubauen, weil es das ist, wo das „Fleisch“ versteckt ist – Ihr Profit also!

#futureinfinity

Rätselraten und geizig sein ist NICHT klug

Rätselraten und geizig sein ist NICHT klug

Sparsam zu sein ist eine gute Sache, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen sparsam sein und einfach geizig sein. Sie müssen bedenken, dass das Ziel im Internet Marketing nicht ist, das Geld zu behalten, das Sie haben. Das Ziel lautet, mehr Geld zu verdienen, als Sie im Moment haben.

Sparsam zu sein ist eine gute Sache, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen sparsam sein und einfach geizig sein. Sie müssen bedenken, dass das Ziel im Internet Marketing nicht ist, das Geld zu behalten, das Sie haben. Das Ziel lautet, mehr Geld zu verdienen, als Sie im Moment haben.

Haben Sie jemals die Redewendung gehört, „Du musst Geld investieren, um Geld zu machen?“ Es ist eine wahre Aussage, die durch die Erfahrungen derer wahr wurden, die bereits aktiv geworden sind und ihre eigenen Pläne umgesetzt haben. Sie dürfen nicht so ängstlich sein, ein paar Euros auszugeben – denn, das würde Sie daran hindern, Geld zu verdienen.

Ich habe schon öfter gehört, dass ansonsten sehr intelligente Leute gesagt hatten, sie hätten einen an einem Marketingkurs nicht teilgenommen, weil er „überteuert“ war. Sie haben ein paar hundert Euros gespart, aber sich im Endeffekt daran gehindert, einige tausend Euros zu verdienen, indem sie geizig waren. Sie waren wirklich „sparsam“!

Eine andere, wirklich dumme Sache, ist, dass ich einen anderen Marketer schon sagen gehört habe, er hätte eine Software nicht gekauft, die ihm eine Menge Zeit sparen könnte, nur weil sie zu teuer war und vielleicht noch nicht alle „Bugs“ ausgemerzt waren.

Was für eine Art von Denken ist das?

Würden Sie fortfahren, Gras mit einem altmodischen, mechanischen Rasenmäher zu mähen, anstatt mit einem elektrischen Rasenmäher, nur weil er zu viel kostet, und er ein Problem haben könnte?

Hier ist etwas, das Sie sich einprägen sollten: Sparsam zu sein, ist kein Verbrechen.

Dumm zu sein ist auch kein Verbrechen.

Wenn Sie wirklich ein erfolgreicher Internet Marketer sein wollen, müssen Sie willens sein, in Ihr Wissen zu investieren und die Tools für sich selber bereitstellen, die Ihren Erfolg ermöglichen. Das heißt halt auch öfter mal in die Tools und Kurse zu investieren, die nicht gerade billig sind – es geht ja nicht darum, einen Preis für die höchste Summe an gespartem Geld zu gewinnen…!

#futureinfinity

Wie man produktiv ist und seine Zeit effektiv managt

Wie man produktiv ist und seine Zeit effektiv managt

Ich habe Leute sagen hören, dass sie ihr eigenes Internet Business starten wollen, so dass sie keinen Boss haben, der ihnen sagt, was sie tun müssen, und wann sie es tun müssen. Diese Menschen wollen keine Stechuhr betätigen, sondern sie wollen Freiheit ( so wie ich es auch schon seit über 12 Jahren habe).

Sie wollen arbeiten, wann sie möchten und WENN sie es möchten. Denn sie wollen keinen Chef haben, der ihnen sagt, was sie zu tun haben.

Damit liegen sie falsch! Oder zumindest sollten sie Unrecht haben, oder sie sind zum Scheitern verurteilt. Fakt ist, wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, sind SIE der Chef, und Sie sollten besser einen verdammt strengen Chef haben.

Sie, der Chef, müssen sicherstellen, dass jeden Tag ausreichend Zeit in das Geschäft gesteckt wird, und dass die Zeit so produktiv wie möglich genutzt wird. Sie werden vielleicht keine Arbeitszeit mehr haben, die Ihnen von Anderen diktiert wird, aber Sie sollten besser auf jeden Fall eine Arbeitszeit haben.

Ihr alter Chef hat vielleicht die 10 Minuten übersehen, die sie zu spät von der Mittagspause wiedergekommen sind, aber Sie werden eine ganze Ecke härter zu sich selbst sein müssen, wenn Sie jemals in irgendeinem Internet Business Erfolg haben wollen, und Sie vergessen besser auch Ihre alte 37 Stunden Woche.

Das Internet Marketing-Geschäft ist hart (zumindest am Anfang, wenn Sie sich Ihre Sporen erst noch verdienen müssen…)! Glauben Sie niemals den Internet Werbespots, die Ihnen sagen, dass Sie jeden Monat tausende und abertausende von Euros mit Teilzeitarbeit oder einen geringen Monatsbeitrag wie bei MLMLaunches verdienen können.

Sie MÜSSEN einen Arbeitszeitplan für sich selber aufstellen. Sie müssen diesen Plan einhalten und sie sollten sich besser daran erinnern, dass die Zeit um ist, wenn Sie alles geschafft haben, und nicht, wenn genau 8 Stunden um sind.

Ihre Zeit IST Ihre eigene, die Sie managen. Sie müssen Ihre eigene Disziplin mitbringen. Sie sind immer noch für jemanden verantwortlich.

Sie sind verantwortlich für SICH SELBST!

#futureinfinity